http://myblog.de/aphadrim

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein motivierendes Spielsystem?

In den letzten Tagen habe ich mir Warhammer Online angesehen.

Eins vorweg: Ich mag dieses Spiel nicht. Jedoch hat das hauptsächlich den Grund, dass ich mir keinen vernünftigen Hochelfen erstellen kann, der kein Bügeleisen-Gesicht hat und nicht herumläuft wie ein Eichhörnchen auf einem Pilzsporen-Trip.

Soweit, so schlecht, jedoch hat mich das etwas andere Spiel-System von WAR etwas nachdenklich gemacht. Es vermeidet durch seinen RvR-Fokus das, was an WoW so unendlich langweilig ist: ständige Wiederholungen. Es scheint auch so etwas wie wiederholende, farmbare Raid-Instanzen nicht zu geben, der Focus liegt auf Spass im PvP. 

Nun komme ich aber zu meinen Gedanken: Ist es irgendwie möglich, ein MMO-Spielsystem auf die Beine zu stellen, das ständige Wiederholung vermeidet, dauerhaft jedoch motiviert und nicht in einem Loot-Ego-Trip ausartet, OHNE den Fokus auf PvP zu halten? Würde uns dazu etwas einfallen, wäre dies das Schlüssel zum Sieg

22.9.08 00:19
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(23.9.08 21:56)
So weit ich das richtig verstanden habe, hat da Ryzom einen tollen Ansatz: Spieler erstellen Quests für Spieler.

Du hast ein kleines Level, musst aber durch unwirtliches Gelände in eine andere Stadt? Schreib eine Quest für eine Eskorte aus - Belohnung: Erfahrungspunkte oder was auch immer.

Du bist Handwerker, aber hast keine Lust - und auch kein Geld dir die Rohstoffe zu besorgen? Questausschreibung!

etc... ich finds schön =)

Wie man das Ganze dann balanciert müsste man natürlich sehen


Martina (24.9.08 11:13)
Noch eines ist schwierig: Die ständige Thematik

Gleiche Ausgangsbasis für alle (auch Späteinsteiger)
versus
Keine Wiederholungen

Ein gewisses Maß an Wiederholungen wird man also leider immer haben.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung